Prominenten-Eisstockturnier

23.01.2018, mit Fotogalerie

Am Dienstag 23. Jänner war es wieder einmal so weit. Bereits zum 23. Mal trafen sich in der Eisarena Perchtoldsdorf das "Who is Who" der Politik, Bildung, Wissenschaft, Forschung und Universitäten zum jährlich stattfindenden Eisstockturnier.

Prominenten-Eisstockturnier

Die Veranstaltung wird alljährlich vom "Club der Wissenschaftsjournalisten" Herrn Kugler und Erich Witzmann und vor Ort von der Union Perchtoldsdorf /Sektion Eisschützen - Obmann Franz Reisenberger organisiert und erfreut sich nach wie vor größter Beliebtheit.

Bevor es zur Sache ging, labten sich die Teilnehmer an warmen Leberkäsesemmeln, Bier und Glühwein, serviert direkt vor der Eisbahn vom "Fisch Distl. Bei angenehmen Temperaturen ritterten sechs Moarschaften um den Turniersieg.

Den Sieg holte sich in diesem Jahr die Moarschaft Bildungsministerium unter der Führung des neuen Ministers Dr. Heinz Faßmann, der ja in Perchtoldsdorf lebt.  Dieser hatte ja bereits genügend Erfahrung, er war die letzten Jahre als Rektor bei diesem Event dabei. Verstärkt wurde er neben verschiedenen Sektionschefs vom Wiener Stadtrat Mailath Pokorny, dem Bürgermeister und Landtagsabgeordneten Martin Schuster und dem "Sportgemeinderat Herwig Heider. Hervorgetan hat sich diese Moarschaft neben der guten Schußleistung auch durch die Größe. Minister Faßmann überragte mit einer Länge von 2,08 m den Wiener Stadtrat Pokorny um 8cm und unseren Bürgermeister Schuster, der ja auch kein Kleiner ist, um 12 cm.

Den 2. Platz sicherten sich die Landesschulratspräsidenten, in Zukunft Bildungsdirektoren, der einzelnen Bundesländer - Moarschaft Bildung. Getrennt vom Sieg bei gleicher Punkteanzahl nur durch eine etwas schlechtere Quote Den 3. Platz belegten die "jungen Wilden - Vorsitzende der Österreichischen Hochschülerschaft unter der Leitung von Studienanwalt Leidenfrost. 

Die Moarschaft Universitäten-Rektoren belegten den 4. Platz - Leitung Rektor Eichelseder Uni Leoben. Mit dabei war auch Sonja Hammerschmid bis vor Kurzem noch Bildungsministerien, jetzt Abgeordnete zum Nationalrat.

Fünfte wurde die Moarschaft Forschung unter der Führung von Ludovit Garzig - Obmann des Rats für Forschung und Technologie. Dr. Thurner, erst vor Kurzem zum "Wissenschaftler des Jahres" gewählt zeigte sein technisches Verständnis in dieser Sportart.

Hatten Sie vor zwei Jahren noch das Turnier gewonnen, so belegten die Journalisten unter Präsident Lehmann heuer den sechsten und letzten Platz.

Die Siegerehrung beim "Fisch Distl" übernahm Eisstock Sektionsleiter Franz Reisenberger der mit seinem Team wieder beste Organisationsarbeit geleistet hat.

Die ersten 3 Plätze wurden mit einem Pokal ausgezeichnet.  Einen eigenen Pokal gab es für Minister Faßmann, der an diesem Abend den skurillsten Stockschuß abgab. Der Stock erreichte das Ziel obwohl er umfiel, wieder aufstand und kurvig dort hinkam, wohin er sollte.

Alle Teilnehmer waren von der Veranstaltung sehr angetan und freuen sich auf das nächste Stockturnier im Jahr 2018.